• Neugründung „Arbeitsgemeinschaft Mecklenburger Schecken“

    by  • 1. Juli 2015 • Allgemein

    Auf der Clubvergleichsschau 2014 im Oktober in Bad Lauterberg, keimte am Ende eines langen

    Abends die Idee bei vier verbliebenen Teilnehmern auf, eine AG zu gründen. Das waren Dietmar Bertsche vom Bodensee, Hans Claus aus Vöhringen, Friedhelm Vorwerk- Jürgens aus Eicklingen und Falko Werner aus Eime.MSch-AG

    Im folgenden Jahr (2015) wurde zwischen den Clubs (Hannover, Schleswig Holstein, Mecklenburg Vorpommern, Bayern, Sachsen) einige Male hin und her telefoniert. Es stieß bei allen auf offene Ohren, das Interesse war groß.

    Im Juli auf der Sommerversammlung des Clubs Hannover bei Falko Werner, waren die Clubs eingeladen, um die Sache näher zu erläutern. Dazu kam noch Wolfgang Arndt, der Clubobmann des LV Hannover, um die Sache zu begleiten. Mecklenburg und Bayern ließen sich entschuldigen. Wir trugen unsere Meinungen, den Sinn und die Aufgaben der AG zusammen. Diese Punkte fasste ich zusammen und sendete sie an jeden Clubvorsitzenden, damit dies in den Clubs intern besprochen werden konnte. Die Sachsen schieden danach leider aus, alle anderen waren an Bord.

    Als Gründungsort und –zeitpunkt wurde die BS in Kassel gewählt.

    Eine Tagesordnung und eine Satzung wurde vorbereitet. Alle Clubs hatten vorher die Satzung eines anderen Clubs bekommen, um sich schon einmal damit beschäftigen zu können. Aus dieser Satzung leitete ich eine Arbeitsgrundlage für die Mecklenburger Club AG ab. Diese wurde in Kassel durchgearbeitet und angepaßt.

    Wir legten uns auf einen Vorstand mit drei Ämtern fest: Vorsitzender/ AG Sprecher, Rassessprecher, Schriftführer. Vorgeschlagen und gewählt wurde Olaf Märcz (Vorsitzender, Club Hannover), Hermann Herger (Rasseprecher- Club Bayern), Falko Werner (Schriftführer- Club Hannover). Alle einstimmig.

    Aus jedem Club waren mehrere Mitglieder anwesend- insgesamt 15.

    Angefertigte Gründungsurkunden wurden verteilt und von allen Anwesenden unterschrieben. ZDRK Vorsitzender Leowsky zeichnete jede Urkunde bereits beim Einsetzen der Tiere am Dienstag ab.

    Nach der Gründung kamen wir in der Veranstaltungshalle noch einmal zusammen, um uns mit dem ZDRK Clubobmann Herrn Baranowski und den Clubobmann des LV Hannover Herrn Wolfgang Arndt sowie den beiden Fachzeitungen kurz zu treffen und die Sache abschließend vorzustellen

     

    Ziele sind:

    • Bessere Vernetzung der Clubs untereinander
    • Regelmäßige Treffen, zunächst einmal jährlich angepeilt
    • Die Rasse bekannter machen, Züchter gewinnen und somit eine qualitative und quantitative Steigerung erreichen
    • Die den Züchtern wichtige Rassemerkmale erarbeiten, herausstellen und zur Überarbeitung des Standards bei der Standardfachkommission einreichen

    Quelle: „Foto: Sabine Rübensaat, HK-Verlag/Kaninchenzeitung

    About